Home | Informationen zum Land | Fijáte | Forum | Aktionen | Linkliste | Übersicht der Homepage | Impressum

Überblick | Vor 1524 | Bis 1821 | Bis 1871 | Bis 1944 | Bis 1954 | Bis 1978 | Bis 1985 | Bis 1996 | Seit 1996

Die Geschichte nach der Unabhängigkeit von Spanien


1823

Gründung der mittelamerikanischen Föderation.

1826-1829

Krieg in Mittelamerika zwischen den liberalen und konservativen Fraktionen der herrschenden Klasse.

1831-1838

Mariano Gálvez (Liberaler) wird Präsident. Die wirtschaftliche Vorherrschaft der Engländer löst die der Spanier ab. Im Petén bedeutende Landkonzessionen an England.

1838

Sturz der Regierung Gálvez durch einen bewaffneten Aufstand der Konservativen. Auflösung der Mittelamerikanischen Föderation.

1839-1871

40 Jahre konservative Herrschaft unter Präsident Rafael Carrera.

1850

Die Erfindung der synthetischen Farben in Europa ruiniert den Farbstoffexport Mittelamerikas.

1856

Vertrag von Dallas-Clarendon zwischen England und USA: Die Engländer verzichten auf ihre Positionen in Mittelamerika.

Quelle: Guatemala: Der lange Weg zur Freiheit, Hrsg.: Informationsstelle Guatemala e.V.

Home | Informationen zum Land | Fijáte | Forum | Aktionen | Linkliste | Übersicht der Homepage | Impressum